Zurück

An der Bundesstraße 96, knapp 5 Kilometer östlich von Wittichenau entfernt, liegt Maukendorf.

Durch das Dorf fließt das Schwarzwasser. Der Ortsname deutet auf einen Personennamen als Ursprung, etwa „Dorf des Mauke“ oder er geht auf das sorbische Wort „mučow“ (düster, trübe) zurück.

Hier entdeckte Feuersteine sind vermutlich einer Siedlung der mittleren Steinzeit zuzuordnen. Sie zeigen, dass hier schon vor etwa 8000 Jahren Menschen lebten. Auf ein Gräberfeld der Bronzezeit weisen drei Tongefäße hin.

Bemerkenswert ist ein Skelett, das man beim Bau der Badeanstalt bei Knappenrode nahe des Schwarzen Grabens fand. Den beigefügten Tongefäßen nach ist der Tote im 14. oder 15. Jahrhundert hier bestattet worden. Zwischen die Kiefer waren der Leiche zwei längliche Eisenstücke geschoben, die Arme lagen auf der Brust in einer Stellung, die eine Fesselung vermuten lassen. Diese Maßnahmen deuten darauf hin, dass es sich um das Skelett eines sogenannten Wiedergängers handelt, von dem seine Zeitgenossen fürchteten, dass er nach der Bestattung noch sein Unwesen treiben und seinen Mitmenschen Schaden zufügen könnte.

Erstmals schriftlich erwähnt wurde das Dorf 1568. Zur Zeit der Befreiungskriege waren hier 50.000 Soldaten stationiert. Kurz vor dem 1. Weltkrieg begann man, südöstlich des Ortes Kohle abzubauen. Die Grube „Werminghoff“ entstand, im Nachbarort Knappenrode wurde die Brikettfabrik errichtet. In dieser Zeit fanden viele Bauern neue Arbeit im Tagebau oder in der Fabrik. Als erste gesamtbäuerliche Produktionsgenossenschaft war Maukendorf im Jahr 1958 in der ganzen Lausitz bekannt.

1945 entstand aus dem Tagebau durch Flutung der Knappensee. Dieser entwickelte sich zu einem beliebten Naherholungsgebiet und Wassersportzentrum der Region. Seit 2014 ist der See jedoch gesperrt, weil das Ufer verfestigt wird. Die Arbeiten sollen bis 2022 dauern.

Seit 1994 ist Maukendorf ein Ortsteil von Wittichenau.

KURZINFO

erster Nachweis: 1568
Eingemeindung: 1994
Einwohner: 426
Wohngebäude: 155
Ortsvorsteherin: Katharina Witschas

Impressionen: