Zurück

Erich Dieter Walkenhorst

Erich Dieter Walkenhorst ist ein erfolgreicher Wirtschaftsmanager und anerkannter Erdgasexperte mit internationalen Erfahrungen. Er war viele Jahre  Geschäftsführer der Bad Honnef AG. Als solcher reiste er 1990 von Bad Honnef in das kleine Städtchen Wittichenau, um hier die Situation der Energieversorgung in Augenschein zu nehmen. 

Angesichts der damals noch deutlich wahrnehmbaren Luftverschmutzung durch die Braunkohle-Industrie und zahlreiche private Braunkohle-Heizungen entwickelte Walkenhorst mit der noch jungen Wittichenauer Stadtverwaltung einen ehrgeizigen Plan: noch 1990 wurde eine kommunale Erdgasgesellschaft gegründet.

Erich Dieter Walkenhorst leistete mit seinen Mitarbeitern unschätzbare technische und ökonomische Beratung. Seine uneigennützige sach- und fachkundige Unterstützung in zahllosen Verhandlungen mit Regierungsbehörden, juristischen Organen und konkurrierenden Energieversorgungsunternehmen kann man gar nicht hoch genug bewerten. Dass die Stadt Wittichenau mit ihren Ortsteilen, wie auch vielen Nachbargemeinden, in einem Konzessionsgebiet von fast 1000 km² heute über eine umweltfreundliche Erdgasversorgung verfügt, ist ein entscheidender Verdienst Walkenhorsts.

Mittlerweile beschäftigt die Energieversorgung Schwarze Elster GmbH (EVSE) mit Sitz im Wittichenauer Ortsteil Saalau 15 Mitarbeiter. Das Unternehmen versorgt die Region nicht nur mit Erdgas, Flüssiggas und Strom, sondern unterstützt im gesamten Netzgebiet Kinder- und Jugendvereine, tritt als Sponsor auf und hält vor allem einen bedeutenden Platz in der Wertschöpfungskette der Region.

Aufgrund seines hohen Engagements bei der Entwicklung der Stadt Wittichenau, vor allem aber beim Aufbau des Energieversorgungsunternehmens EVSE und seiner bis heute andauernden fachlichen Begleitung wurde Erich Dieter Walkenhorst Ehrenbürger der Stadt Wittichenau.