Nach Ostern beginnt die Erweiterung des Schützenhauses

Am Vereinshaus der Wittichenauer Schützen haben dieser Tage die Vorbereitungen für einen Umbau begonnen. An dem Haus am Kolpingplatz wurden Bäume gefällt und Abrissarbeiten am Toiletten-Container erledigt. Nach Ostern soll damit begonnen werden, einen Erweiterungsbau zu errichten. Bis Ende des Jahres sollen neue Wirtschaftsräume und eine moderne WC-Anlage entstehen.

Bislang waren die Toiletten außerhalb des Gebäudes in einem Container untergebracht. Diese Lösung soll mit dem Anbau der Vergangenheit angehören. Außerdem soll die Theke, die bisher in einer Ecke des Saales installiert war, in den Anbau umziehen. So wird im Saal zusätzlicher Platz gewonnen.

Die Baukosten sind mit 222.800 € veranschlagt. 167.100 € kommen aus dem Europäischen Entwicklungsprogramm für den Ländlichen Raum (EPLR). Den Eigenanteil in Höhe von 55.700 € wollen die Schützen über Eigenmittel und ein Darlehen aufbringen. Außerdem bitten die Vereinsmitglieder um Spenden zur Finanzierung des Vorhabens.

Das Schützenhaus wird nicht nur von der St. Sebastiani Schützenbruderschaft Wittichenau 1491 e.V. für Veranstaltungen genutzt. Hier finden Vorträge, Ausstellungen, Theater- und Filmvorführungen statt. Bürger nutzen den Saal vermehrt für Polterabende und Geburtstagsfeiern. Die Bedeutung des Schützenhauses für größere Kulturveranstaltungen hat insbesondere seit der Zerstörung des Volkshauses durch einen Brand im Jahr 2010 zugenommen. Denn ähnlich große Räume für öffentliche Veranstaltungen sind in Wittichenau rar.

Weitere Informationen: www.wittichenauerschuetzen1491.de

2018-10-04T13:26:32+00:008. März 2018|Tags: , |