Seit 1541 tragen am Ostersonntag die Wittichenauer Kreuzreiter die Botschaft von der Auferstehung Jesu Christi in das 12 Kilometer entfernte Ralbitz. In weißem Hemd und schwarzem Gehrock, mit schwarzer Fliege und Zylinder reiten 400 Männer auf festlich geschmückten Pferden in die Nachbargemeinde und verkünden singend und betend, woran sie glauben: „Halleluja, Jesus lebt!“. Die Wittichenauer Prozession zählt zu den ältesten katholischen Traditionen der Region.

Die Wittichenauer Kreuzreiterprozession ist dabei die einzige der neun Osterreiter-Prozessionen in der Lausitz, bei der zweisprachig gesungen und gebetet wird. Die deutsch-sorbische Reiterprozession beginnt um 9:20 Uhr mit der Kreuzübergabe an der katholischen Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt.

Foto: Martin Kliemank

Ostergottesdienste

05:00 Uhr Gemeinschaftsgottesdienst der Osterreiter mit deutschem und sorbischem Gesang Pfarrkirche
07:00 Uhr Heilige Messe Pfarrkirche
07:00 Uhr Heilige Messe St. Adalbert
08:15 Uhr deutsch-sorbischer Ostergottesdienst Pfarrkirche
09:00 Uhr evangelischer Ostergottesdienst mit Kindergottesdienst Evang. Kirche
10:30 Uhr Festliches OSTERHOCHAMT Pfarrkirche
14:00 Uhr Festliche Osterandacht mit den Ralbitzer Osterreitern Pfarrkirche
ca. 18:15 Uhr Abschlussandacht der Kreuzreiter der Stadt Marktplatz
Video: Martin Waury

Informationen
zur Kreuzreiter-Prozession

gegen 09:20 Uhr
Aussendung der Wittichenauer Kreuzreiter vor der Kirche / Marktplatz
gegen 12:00 Uhr
Empfang der Ralbitzer Osterreiter
gegen 15:15 Uhr
Verabschiedung der Ralbitzer Osterreiter
gegen 18:00 Uhr
Heimkehr der Wittichenauer Kreuzreiter

Hinweise für Besucher

Parken Sie auf den ausgewiesenen Plätzen und halten Sie die Innenstadt für den Prozessionszug frei.
Verhalten Sie sich ruhig und halten Sie Abstand zu den Pferden, um Unfälle zu vermeiden.
Begegnen Sie den Prozessionen bitte mit Respekt. Zeigen Sie Zurückhaltung und verhalten Sie sich still, wenn die Osterreiter an Ihnen vorbeiziehen. Sie sind eingeladen mitzubeten und zu -singen.

Weiterführende Infos